Aktuelles

4.02.2020

Eingangstür Caddiehalle

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

lässt sich die Eingangstür zur Caddiehalle nicht mit Ihrem Ausweis öffnen, gehen Sie bitte in unser Golfbüro und lassen Sie sich Ihren Ausweis dort manuell für den Übergang freischalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße

Ihr Golfpark-Team


4.02.2020

Wetterbedingungen

Auf Grund der Wetterbedingungen – es sind 35l/qm Regen in den letzten 3 Tagen gefallen – bitten wir alle Mitglieder und Gäste dringend auf Trolleys zu verzichten und Ihre Bags zu tragen.

Danke für Ihr Verständnis.


31.01.2020

Tragepflicht aufgehoben

Lieber Miglieder, liebe Gäste,

ab 01.02.2020 heben wir die Tragepflicht auf.
E-Trollieys sind mit Protektoren zu nutzen.
Trotzdem kann es in Ausnahmefällen je nach Witterung auch weiterhin zu Sperrungen oder einem Trolleyverbot kommen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Um den Platz zu schonen hat das Greenkeeping-Team die Wegeführung z.T. neu markiert. Bitte halten sie sich an die markierten Wege und die Regeln unserer Platzordnung.Die Bahn 16 auf dem 18-Loch-Platz bleibt weiterhin gesperrt.

Ihr Golfpark-Team


28.01.2020

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,
liebe Golferinnen und Golfer!

Wir müssen uns zu Anfang des Jahres mit einem sehr wichtigen Thema befassen, das im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich ist – es geht um die Lithium-Akkus der Elektro-Caddys. Diese können Brände auslösen, die sich auch durch die Feuerwehr nicht löschen lassen. Einige Caddy-Hallen sind schon abgebrannt und wir sehen uns zum Handeln gezwungen. Wir möchten vorbereitet sein und werden in Absprache mit Behörden und Versicherern alles dafür tun, damit Ihre und unsere Sicherheit nicht gefährdet wird und wir alle entspannt Golf spielen können. Wichtige Infos, die auch die Mietverträge der Elektrocaddy-Schränke betreffen, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

WICHTIG: alle Caddy-Schrank-Mieter werden von uns separat per E-Mail angeschrieben. Dieser E-Mail ist ein Änderungsvertrag angehängt – bitte füllen Sie diesen aus und geben Sie ihn im Golfbüro ab. Sie können natürlich auch gerne den Vertrag im Golfbüro abholen und ausfüllen.

Falls Sie Caddy-Schrank-Mieter sind und keine E-Mail von uns erhalten: bitte geben Sie im Golfbüro Bescheid. Vielen Dank

Mit sportlichen Grüßen Ihr Golfpark-Team


28.01.2020

Aus aktuellem Anlass:
2019 sind 9 Caddy-Hallen in Deutschland abgebrannt.

Energiemanagement und Elektromobilität sind aus unserer heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken. So werden bereits seit längerer Zeit Batterie betriebene Caddys für das einfachere Handling im Golf genutzt und sind weit verbreitet.

Lithium-Batterien

Leider steckt in so mancher modernen Technik auch eine Tücke im Detail, die wir nicht unberücksichtigt lassen dürfen und die uns aufgrund der aktuellen Gegebenheiten sogar zum Handeln zwingt. Bei den verwendeten wieder aufladbaren Akkus handelt es sich in der Regel um Lithium-Batterien, die aufgrund ihrer Leistungscharakteristik für den Einsatz in Mobilgeräten besonders interessant sind. Lithium-Batterien sind aufgrund ihres inneren Aufbaus jedoch sehr empfindlich gegenüber mechanischen Einflüssen und erfordern eine sehr gewissenhafte und schonende Behandlung durch ihre Nutzer.

Brand ist NICHT zu bekämpfen

Bricht durch eine mechanische Beeinflussung, z.B. einen Sturz, ein Isolator, so kann es zu einem internen Kurzschluss kommen. Dieser kann sofort oder erst nach Tagen, Wochen oder Monaten oder sogar durch den Ladevorgang zu einer negativen Reaktion führen. Die Reaktion erfolgt in der Regel als exotherme Reaktion, also durch starke Aufheizung, die das Gehäuse zum Platzen bringt und einen Folgebrand durch die Verbindung mit dem Luftsauerstoff. Der Brand, der Temperaturen von 1.200 bis 2.000 Grad Celsius erreichen kann, ist durch die Feuerwehren aktuell NICHT zu bekämpfen. Leider zeigt die Erfahrung, dass auch Golfcaddys hiervon nicht verschont sind. In 2019 kam es auf 9 Golfplätzen in Deutschland zum Totalverlust der Caddy-Halle in Folge der Reaktion eines Lithium-Akkus.

Bisher ist dies bei uns glücklicherweise noch nicht passiert.

Stromabschaltung in Elektrocaddy-Schränken

Um diesem Risiko aber vorzubeugen, sind wir gezwungen, für alle Elektrocaddy-Schränke zum 01.02.2020 eine Änderungskündigung auszusprechen. Gerne bieten wir jedem Elektrocaddy-Schrankmieter an, seinen Schrank zu vergünstigten Konditionen weiter zu nutzen.

Wir bitten jedoch um Verständnis, dass die Stromversorgung zu den verbauten Steckdosen am 01.02.2020 abgeschaltet wird.
Ebenso werden die Mietbedingungen für ALLE Caddy-Schränke und Einzelspinte aktualisiert durch einen Zusatz, der die Lagerung eines Akkus im Spint/Schrank untersagt.

Wir bleiben am Ball

Wir arbeiten bereits an einer zukünftigen Lösung, wieder eine Lademöglichkeit auf dem Rittergut anbieten zu können. Hierbei ist jedoch auch die aktuelle Diskussion mit den Behörden und den Versicherern zu dem erkannten Risiko einzubeziehen. Wir halten Sie natürlich weiterhin auf dem Laufenden, damit das Handling für Sie wieder vereinfacht werden kann und vor allem für alle Beteiligten sicher ist.

Gerne stehen wir auch für Fragen rund um das Handling der Lithium-Batterien bei Transport und Ladung zur Verfügung. Alle wichtigen Informationen im Überblick erhalten Sie in Kürze.

Fragen und Anregungen nehmen wir gerne entgegen. Sprechen Sie uns einfach an oder schicken Sie eine E-Mail an golfpark@birkhof.de

Ihr Golfpark-Team


23.01.2020

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder, liebe Gäste,

vorab zu unserem Turnierkalender 2020 hier schon einmal eine erste Auswahl der Highlights für die kommende Saison.

Wir wünschen allen viel Spaß und ein gutes Spiel bei den Turnieren und Veranstaltungen und würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Highlights Golf Saision 2020
18.01.2020

Systemumstellung

Im neuen Jahr haben wir eine Umstellung auf die Club- & Parksoftware CLUB IN ONE vorgenommen. Diese Umstellung hilft uns, Abläufe auf unserer Golfanlage zu vereinfachen – das gilt zum Beispiel für die Turnierauswertung, die Verwaltung von Mitgliederdaten und vieles mehr.

CLUB IN ONE Logo

Für Sie bedeutet die Umstellung folgendes:

Rechnungen

Durch das neue System haben wir nun die Möglichkeit, Rechnungen per E-Mail zu verschicken. Das heißt natürlich, dass wir Ihre aktuelle E-Mail-Adresse benötigen. Unsere Bitte: Wenn sich Ihre E-Mailadresse geändert hat, sagen Sie bitte im Golfbüro Bescheid. Die Rechnungsstellung für den Jahresbeitrag (Januar-Dezember) erfolgt übrigens in den nächsten zwei Wochen, der Betrag wird zeitnah abgebucht. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und schauen Sie gegebenenfalls auch im Spam-Ordner nach.

DGV-Ausweise

Durch die Umstellung wird es zu einer etwas verspäteten Ausgabe der neuen DGV-Ausweise kommen – bitte haben Sie Verständnis! Sobald wir ein Datum zur Abholung der Ausweise angeben können, werden wir Sie umgehend informieren.

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Alle weiteren Informationen zur Umstellung erhalten Sie per Newsletter oder hier auf unserer Wesite.

Ihr Golfpark Team


18.01.2020

Gänse

Für 2020 haben wir uns vorgenommen, die Gänsepopulation auf unserer Anlage zu minimieren. Die Kotverschmutzungen auf den Fairways und Grüns sind ein echtes Ärgernis!

Als Golfspieler lieben wir ja das Naturerlebnis, freuen uns über die Tiere, die hier ihr Zuhause gefunden haben und genießen die Landschaft unseres großartigen Golfplatzes. Das tun die Gänse leider auch.

Gänse auf dem Platz

Die großflächigen Wiesen in Verbindung mit den angrenzenden Gewässern werden von dem Federvieh als idealer Lebensraum betrachtet und genüsslich besetzt. Im Sinne des Natur- und Tierschutzes sind wir gezwungen, diesen Lebensraum der Gänse zu achten und dürfen nur mit sehr eingeschränkten Maßnahmen in die Besiedlung eingreifen. Dabei sind vor allem alle unnatürlichen Maßnahmen, wie der Tausch von Brut-Eiern durch Gips-Eier, das Spannen von Fangseilen über den Gewässern oder das Aufstellen von Fallen ausdrücklich verboten.

Sinnvoll dagegen ist es, den Lebensraum für die Gänse weniger attraktiv zu gestalten. Zwei Möglichkeiten möchten wir in Angriff nehmen:

1) Durch den Einsatz von Schwimminseln auf den Teichen werden die Lande- und Startzonen auf dem Wasser beeinträchtigt, so dass diese Gewässer für Gänse uninteressanter werden.

2) Auch eine Uferbepflanzung, die den Zugang von Landseite in die Teiche erschwert, verleidet den Gänsen das Gewässer.

Diese Uferbepflanzung hat allerdings wenig Nutzen, wenn Golfer sie bei der Suche nach verlorenen Bällen mit Golfschlägern zerschlagen oder gesperrte Bereiche betreten. Diese Schädigungen machen unsere Bemühungen zunichte, die Gänsepopulation zu minimieren.

Deshalb unsere Bitte an Sie: Helfen Sie uns bitte, die Uferbereiche zu schützen – damit wir uns an einem saubereren Golfplatz und an der Natur gleichermaßen erfreuen können. Vielen Dank!

Ihr Golfpark Team


Golfpark Logo

Winterspielbetrieb 2019/2020

Winterspielbetrieb

Die offizielle Golfsaison ist nun zu Ende. Wir hoffen, Sie haben in den vergangenen Monaten viele schöne Stunden auf dem Platz verbracht, erfolgreich Turniere gespielt und möglicherweise sogar Ihr Handicap verbessert. Jetzt kehrt wetterbedingt etwas Ruhe in das Golfer-Leben ein – Zeit, vielleicht ein paar Trainer-Stunden zu nehmen und an seiner Technik zu arbeiten oder auch das Golfbag mal wieder aufzuräumen.
Auch bei uns geht es nun im übertragenen Sinne ans Aufräumen – wir müssen unterschiedliche Wintermaßnahmen ergreifen, die zur Schonung des Platzes beitragen. Damit wollen wir nicht nur die Winterbespielbarkeit verbessern, sondern auch sicherstellen, dass wir alle gut in die Saison 2020 starten können. Bitte haben Sie Verständnis – schließlich führen wir die Arbeiten nicht durch, um Sie zu ärgern, sondern um Ihnen ein schönes Spiel auf einem tollen, bestmöglich gepflegten Platz zu ermöglichen. Wir möchten ALLE Golfer sehr herzlich bitten, das Greenkeeping-Team zu unterstützen.

Weiterlesen...


Ausgezeichnet!

„Golf & Natur“ in Silber für den Golfpark Rittergut Birkhof

Zertifikatsübergabe


Der DGV hat den Golfpark Rittergut Birkhof mit der Auszeichnung „Golf & Natur“ in Silber ausgezeichnet. Die Überreichung des Zertifikats hat am 14. April 2018 stattgefunden. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Bemühungen der letzten Jahre um eine umweltgerecht betriebene Golfanlage diese Anerkennung erfahren hat.

Ein solches Zertifikat ist nicht das Ergebnis der Bemühungen eines Einzelnen, sondern resultiert aus einer engagierten Teamarbeit.

Wir möchten an dieser Stelle allen Beteiligten hierfür danken, vor allem:

  • Headgreenkeeper Karl-Josef Neuhausen als Projektleiter von „Golf & Natur“ mit seinem Team von Greenkeepern und Platzarbeitern
  • unserem Platzausschuss (neben Karl-Josef Neuhausen Tim Becker (Präsident), Karl-Heinz Grasskamp, Wolfgang Esser und Nataly Remmel)
  • Karsten Silberbach und Michael Booth, die das Teichprojekt vor Ort (Schwimminseln, Teichuferbepflanzung) voranbringen
  • Ralf Küsters, ist Fachkraft für Arbeitssicherheit, auch FASI genannt. Gleichzeitig übernimmt er die Funktionen „Brandschutzbeauftragter“ sowie „Abfallbeauftragter“
  • Iris und Johann van den Bongard, die das Honigprojekt mit zwei Bienenstockstandorten auf der Golfanlage begleiten
  • Silke Auffermann, Ulrike Kimmeskamp, die für die Koordination und Präsentation des Gesamtprojektes verantwortlich sind.

Wir möchten uns schließlich auch bei Beate Licht bedanken, die als DGV-Auditor „Golf & Natur“ den Zertifizierungsprozess von Seiten des Golfverbands leitet und uns mit Rat und Tat zur Seite stand sowie Anregungen bei der Projektauswahl beigesteuert hat.

Beate Licht


Alle Details der einzelnen Maßnahmen finden Sie hier Projekte für „Golf & Natur“ finden Sie hier.
Dieser Erfolg ermutigt uns, nun die Gold-Zertifizierung anzustreben.
Fortsetzung folgt!

Logo Golf und Natur Silber